KUNSTPROJEKTE MIT KINDERN, JUGENDLICHEN UND JUNGEN ERWACHSENEN

Mathias Roloff fühlt sich in seiner Position als Künstler der Realisierung sozialer und pädagogischer
Projekte verpflichtet. Vor allem die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten
und aus geflüchteten Familien liegt ihm hierbei am Herzen. Die Förderung individueller Talente und
Fertigkeiten sowie die Schärfung der Sinne sind Schwerpunkte im gemeinsamen kreativen
Schaffensprozess. Projektergebnisse wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt und befinden sich
in Museen und öffentlichen Bibliotheken. Im Rahmen der Projekte konnte Mathias Roloff seinen
eigenen künstlerischen Ansatz in Beziehung setzen zu anderen Sparten, bspw. Streetart/Urban Art,
Objektkunst, Buchkunst, Typografie, Fotografie, Tanz, Film, Musik, Theater, Architektur.




2017

DIE BAUM-UHR (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
SCHWARZFAHRER (Aktion Mensch)
GESCHICHTE EINER STRASSE (Bundesministerium für Bildung und Forschung)



2016

NEIGHBOURS (Ich kann was! - Initiative)
BERLINER REISE (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
SCHWARZ ZU BLAU (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
DIE ARCHE – ALLE IN EINEM BOOT (Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung)



2015

MEHR ALS DIE SUMME DER EINZELNEN KLÄNGE (Schering Stiftung)
WIEDER AUF WERT (Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung)



2014

VERS UM VERS (Aktion Mensch)
EIN TEIL VON MIR (Ich kann was! - Initiative)



2013

HOHENSCHÖNHAUSENER REISE (Schering Stiftung)
PROJECT GREEN WALK (Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung)



2011

VOM FILM ZUM BUCH (Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung)



2009/2010

ICH IM BUCH (Schule & Co|3, Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin)



2008

ICH BIN AUCH DIE STADT (URBAN II-Programm)